Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Hundeforum

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 775 mal aufgerufen
 Allgemeines
Seiten 1 | 2
devil-inside Offline

Teufelchen


Beiträge: 194

03.12.2002 15:04
Bahnfahren mit Hund antworten

Ab welchen Alter ist es ratsam mit einen Junghund/Welpen mit der Bahn zu fahren? Vor allem bezüglich Immunität vor Krankheiten, Impfschutz, (Bahnhöfe)Überforderung (bei Fahrt von 1,5h / Menschenmassen) usw.... Oder kann man sich irgendwie darauf vorbereiten? Oder ist es grundsätzlich nicht ratsam mit Hunden Bahn zu fahren???

rottirocky Offline

Fährtenhund

Beiträge: 173

03.12.2002 16:13
#2 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Nach dem mein Welpe die Hauptimpfungen hatte ,hab ich ihn überall mit hingenommen.
Würd ich auch wieder tun, was der Hund jung lernt (natürlich positiv,er muß vertrauen zu dir haben),kannst du später super meistern. Bringst du ihm es erst später bei ,hast du mehr Arbeit. Aber nimm ihn beruhigt als deinen Begleiter mit ,er will ja auch bei dir sein.
!!! aber Impfung nicht vergessen!!!

Dani

Inge Offline

Wölfchen


Beiträge: 211

03.12.2002 18:44
#3 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Zum Thema Bahnfahren mit dem Hund hab' ich vor einiger Zeit folgende Info im Internet gefunden:
Hunde im Zug müssen Maulkorb tragen
Ab 16.06.2002 neue Regeln bei der DB für die Mitnahme von Hunden im Zug: größere Hunde müssen Maulkorb tragen (Frankfurt a. M., 06.06.2002) Die Deutsche Bahn ändert zum 16.06.2002 die Regeln für die Mitnahme von Hunden im Zug. Alle Hunde, die nicht in einem Behältnis (Tragetasche oder Transportbox) befördert werden können, müssen einen geeigneten Maulkorb tragen.
Gleichzeitig entfällt das Verbot, Kampfhunde im Zug mitzunehmen. Diese Bestimmung hat sich für die DB als nicht praktikabel erwiesen, da es in den verschiedenen Bundesländern unterschiedliche gesetzliche Regelungen für Kampfhunde gibt. Um zukünftig Diskussionen im Zug zu vermeiden, dürfen ab 16.06.2002 wieder alle Hunde mitgenommen werden, allerdings nur noch mit Maulkorb und – wie bisher – angeleint. Der Maulkorbzwang gilt nicht für Blindenführhunde.
Die Maulkorbpflicht dient der Sicherheit aller Fahrgäste und des Zugpersonals. Auch die Hundehalter profitieren davon. Es ist in der Vergangenheit immer wieder vorgekommen, dass Hunde vor allem in dichtbesetzten Zügen reflexartig nach Fahrgästen schnappen, die ihnen zu nahe kommen oder sie unbeabsichtigt treten. Die Hundehalter sind in diesem Fall regresspflichtig.
Am Preis des Fahrscheins ändert sich nichts: Für größere Hunde, die nicht in einer Tragetasche oder Box befördert werden können, müssen Fahrscheine zur Hälfte des normalen Fahrpreises gekauft werden.
Die neuen Regeln gelten für Zugfahrten mit Fahrscheinen nach dem Tarif der Deutschen Bahn. Für Fahrten mit Verbundfahrscheinen gibt es je nach Verkehrsverbund unterschiedliche Bestimmungen.
Presse-Info der Dt. Bahn AG

Ob diese Regel auch auf andere öffentliche Verkehrsmittel angewandt wird, können wir ja Manfred fragen!

Inge

rottirocky Offline

Fährtenhund

Beiträge: 173

03.12.2002 18:55
#4 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Beißkorb ist zwar sch..., aber durch unsere Politik leider auch nicht zu ändern. Wird ein Hund frühzeitig spielerisch an den Beißkorb gewöhnt ,trägt er es mit Fassung. Wie wir es tragen ,fragt eh keiner.
ich muß dazu sagen ,ich habe den Beißkorb immer mit dabei ,falls und so ...
Aber bis jetzt bin ich trotz den Vorschriften gut gefahren ,aber sicher ist sicher---LEIDER

Baba ( Gast )
Beiträge:

03.12.2002 19:00
#5 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

aber net gleich nach der impfung !!!!
dauert ca. 14 - 20 tage bis sich die antikörper gebildet haben
one thing nobody in this world can give you is respect, the selfrespect you have for yourself, the way how to play the game and the way you believe, the way you do things - this is a game of respect

rottirocky Offline

Fährtenhund

Beiträge: 173

03.12.2002 19:03
#6 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Ja hast ja Recht ,hielt ich für selbstverständlich. Aber ne Woche reicht denk ich?? Oder???

devil-inside Offline

Teufelchen


Beiträge: 194

03.12.2002 19:25
#7 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Danke für die Antworten, an Maulkorbzwang habe ich zum Beispiel gar nicht gedacht. Aber was den Impfschutz angeht wird es langsam interessant
Soll man erst dann mit den Bahn fahren, wenn der Impfschutz voll wirksam ist (ca. 2-4 Wochen nach der letzten Impfung)??? Wenn ja, soll man bis dahin den Welpen von allen (z.B. auch anderen Hunden in der Welpenspielgruppe, könnten ja auch krank sein) fern halten? Und immer immer noch Fragen, ab wann kann man einen Welpen eine Zugfahrt von 1,5-2h zumuten?

Oettinger Forst Offline

Administrator


Beiträge: 404

03.12.2002 19:36
#8 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Es ist schon richtig das man an den Inmpfschutz denkt, aber was man nicht vergessen darf, dass man einen kleinen Welpen nicht überfordern darf....d.h. ich darf nicht mit einen z.B. 14 Wochen alten Welpen auf in den Bahnhof, ins Getümmel und in den Zug, das könnte einen Welpen überfordern und er dadurch einen negativen Knacks bekommen...(immer daran denken das sich der Welpe in diesem Alter in der Prägephase befindet)..also langsam ranführen erst mal in den Bahnhofsbereich und das ganze von mal zu mal steigern. Viele Hundeneulinge meinen "mein Hund ist der Beste und kann alles, bzw. muss alles können", was für uns ganz normal ist, heißt nochlange nicht, dass es für einen Welpen normal ist!!!

Deswegen falls man sich nicht sicher ist, sollte der Welpenbesitzer sich mit seinem Züchter in Verbindung setzen und ihn nach Rat fragen, dafür sind Züchter auch da!!!



Je mehr ich die Menschen betrachte, desto mehr liebe ich meinen Hund!
http://www.Rottweiler-vom-Oettingerforst.de

devil-inside Offline

Teufelchen


Beiträge: 194

03.12.2002 19:43
#9 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Echt??? Das macht Ihr Züchter auch? Ich dachte Ihr übertragt nur Live Eure Hundis ins Internet und verlangt noch Gebühren dafür?

Nee, nee, wollte Euch nur mit der Fragerei entlasten.

Baba ( Gast )
Beiträge:

03.12.2002 19:48
#10 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Kontakt zu anderen Hunden immer suchen auch vor dem vollen Impfschutz, aber nicht zu einer Ansammlung von Hunden. Such Hunde aus die "gepflegt" sind. Ist natürlich kein Schutz, aber ein kalk. Risiko.
Die letzte Impfung ist ja nur Tollwut also net zuviele Gedanken machen bezgl. Welpenspielgruppe

Wann ein Welpe 2 h bahnfahren kann ist ganz von dem Individum Hund abhängig
der eine kanns mit 12 Wochen der andere erst mit 9 Monaten.

Solveig hats richtig geschrieben langsam ranführen NIE überfordern, Hund sollte lieber noch länger dort bleiben wollen und mach ihm den Aufenthalt oder neue Situationen so schmackhaft wie nur möglich
one thing nobody in this world can give you is respect, the selfrespect you have for yourself, the way how to play the game and the way you believe, the way you do things - this is a game of respect

Oettinger Forst Offline

Administrator


Beiträge: 404

03.12.2002 20:00
#11 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

@ Baba
Das war nicht Solveig
das war Jörg



Je mehr ich die Menschen betrachte, desto mehr liebe ich meinen Hund!
http://www.Rottweiler-vom-Oettingerforst.de

Baba ( Gast )
Beiträge:

03.12.2002 20:03
#12 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

hab ich mir ja fast gedacht
one thing nobody in this world can give you is respect, the selfrespect you have for yourself, the way how to play the game and the way you believe, the way you do things - this is a game of respect

rottirocky Offline

Fährtenhund

Beiträge: 173

03.12.2002 20:05
#13 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

Hat ein Hund -Welpe richtiges vertrauen in dich , du bist Respektperson-vergleich Wolfsrudel alle haben vertrauen zum Rudelführer-dann vertraut und folgt dir dein Welpe gern . Aber wie vorher geschrieben nicht mit Macht irgendetwas erzwingen wollen und nicht überfordern. Aber da mußt du deinen Hund einschätzen können.
Aber meine Meinung Je früher er lernt so einfacher für dich . Und Welpenspielgruppe auf alle Fälle aber mit Impfung -würde ich empfehlen.
Man sieht nicht jede Krankheit -Z.B. Zwingerhusten

Baba ( Gast )
Beiträge:

03.12.2002 20:22
#14 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

mhhh Zwingerhusten

die wenigsten lassen gegen Zwingerhusten impfen.
Es gibt viele verschiedene Viren die alle unter den Oberbegriff Zwingerhusten zusammengefasst werden.
Geimpft wird aber nur gegen den Schlimmsten (glaubt man zumindest).

Habe ich, bzw. meine Dödels, selber erfahren müssen , trotz Impfung ZH bekommen

Salbeitee mit Honig (50:50) ist ein sehr gutes Akutmittel

Bei ersten Anzeichen sofort zum TA und Lunge abhören lassen

Mögl. Homoö Mittelchen
Antimonium arsenicosum D6
Sticta pulmonaria D3

one thing nobody in this world can give you is respect, the selfrespect you have for yourself, the way how to play the game and the way you believe, the way you do things - this is a game of respect

Kessybel Offline

Rottiteufel


Beiträge: 1.003

03.12.2002 20:53
#15 RE:Bahnfahren mit Hund antworten

@Baba: FrechheitDas Fachwissen hat er doch von mir

In Antwort auf:
MÄNNER tztztztzt


Dein Hund enttäuscht Dich nie, der Mensch schon!!
http://www.familie-bumba.de

Seiten 1 | 2
Huhu »»
 Sprung  
background-image
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen